trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Einzelhandelskonzept Trier 2025+

Foto: Hochbetrieb in der Simeonstraße
Vor allem samstags herrscht traditionell Hochbetrieb in der Fußgängerzone, darunter in der Simeonstraße. Die Stärkung dieses Standorts ist zentrales Anliegen des Einzelhandelskonzepts 2025+.

Mit einem Jahresumsatz von knapp 1,1 Milliarden Euro und einer Verkaufsfläche von rund 360.000 Quadratmetern ist der Einzelhandel ein unverzichtbarer Motor der Trierer Wirtschaft. Zur Stärkung des Standorts setzt die Stadt auf neue Sortimente und eine Verbesserung der Aufenthalts- und Servicequalität in der Innenstadt. Dazu hat der Stadtrat im März 2015 als Fortschreibung das Einzelhandelskonzept Trier 2025+ beschlossen.

Wie mit Verabschiedung des Konzeptes ebenfalls beschlossen, ist das Einzelhandelskonzept in einem dreijährigen Turnus fortzuschreiben. Diese Fortschreibung wurde insbesondere aufgrund der Markentwicklungen in Luxemburg und dem Umland, aber auch der Entwicklungen im Bereich E-Commerce notwendig.

Die Entwurfsfassung dieser vom Amt für Stadtentwicklung und Statistik erstellten Fortschreibung sowie die Marktanalyse und Bewertung der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) liegen nun vor und wurden zur Beteiligung an die Träger öffentlicher Belange gegeben.

Nach Abschluss des Beteiligungsverfahrens entscheidet der Rat der Stadt Trier über die vorgelegte Entwurfsfassung.

 

 
Zuständiges Amt

Ansprechpartner

Institution: Amt für Kultur

Elke Dilzer
Simeonstraße 55
54290 Trier

Telefon: 0651/718-3412

Telefax: 0651/718-1418
E-Mail: via Kontaktformular
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.