trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Wirtschaft & Arbeit

Trier-City-Hack

Marktreife Apps für die Verkehrswende

Beim Hackathon ist neben fortgeschrittenen Fach- und IT-Kenntnissen der Austausch mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern entscheidend. Foto: Moritz Leg
Visionen, Apps, Logistik und die letzte Meile: Die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Trier-City-Hacks entwickelten digitale Lösungen für die Verkehrswende und die Mobilität der Zukunft.

Barcamp Digitalisierung TriLux

300 "Mitmacher" bei der Premiere

Zentrales Forum beim Barcamp war die Aula des Campus Gestaltung. Foto: Marco Piecuch
Der Campus Gestaltung der Hochschule verwandelte sich in eine Zukunftswerkstatt: Beim ersten Barcamp Digitalisierung Trier-Luxemburg trafen sich rund 300 IT-Fachleute, Handwerker, Studierende, Unternehmer und Kreativschaffende um gemeinsam Software-Ideen zu entwickeln. Die Themen bestimmten die Teilnehmer der Mitmachkonferenz vor Ort.

Wirtschaftsförderung

Digital Hub geht an den Start

Eine schnelle Glasfaserleitung, Arbeitsplätze mit allem, was dazugehört, Konferenz- und Veranstaltungsräume aber auch der Kontakt zu gleichgesinnten Gründern, anderen Startups, Experten und Institutionen: Das bietet künftig der Digital Hub in der Jägerkaserne in Trier-West.

Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Trier

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Trier ist der Ansprechpartner für ortsansässige Unternehmen und Konzerne, Ansiedlungsinteressenten, Existenzgründer und Freiberufler bei Standortangelegenheiten und Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung. Als Türöffner, Vermittler und Brückenbauer bringt sie Menschen, Unternehmen und die Kommune zusammen.

Standort für Handwerk und Kreative

Rund zehn Hektar umfasst das potenzielle Gewerbegebiet im Stadtteil Euren, das von der Luxemburger Straße erschlossen wird. Foto: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation
Die Ausweisung neuer Gewerbegebiete hatte in Trier zuletzt Seltenheitswert. Auf dem Grundstück der früheren General-von-Seidel-Kaserne will das Rathaus in den kommenden Jahren einen neuen Standort entwickeln und hat dabei unter anderem die Kreativ- und Digitalwirtschaft im Blick. Zunächst stehen Verhandlungen zum Ankauf der Bundesimmobilie auf dem Programm.

Wirtschaftsstandort Trier

Wie zentral und strategisch günstig Trier im Herzen Europas liegt, haben schon die Römer vor mehr als 2000 Jahren erkannt. Mosel und Saar - heute längst zu modernen Wasserstraßen ausgebaut und mit den ARA-Häfen Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen verbunden - dienten schon damals als natürliche Verkehrswege. Dazugekommen ist eine effektive Anbindung an das europäische Autobahn- und Schienennetz. Und der internationale Flughafen von Luxemburg liegt keine 30 Autominuten entfernt.

Tipps für Arbeitssuchende

Unsere Liste mit nützlichen Links hilft bei der Jobsuche in Trier.
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.