Sprungmarken
09.01.2020 | Standesamt

Vornamensstatistik 2019: Ella verdrängt Emma

Neugeborenes Baby mit Namensbändchen.
Neugeborenes Baby mit Namensbändchen.

(gut) Ella und Paul haben Emma und Ben als beliebteste Vornamen in Trier vom ersten Platz gestoßen. Laut der vom städtischen Standesamt erstellten Liste, nannten im vergangenen Jahr 28 Elternpaare ihre Tochter Ella und 23 ihren Sohn Paul. Die bisherigen Spitzenreiter landeten auf dem dritten (Emma mit 23 Nennungen) und siebten Platz (Ben mit 16 Nennungen).

Zweitbeliebtester Mädchenname in Trier war 2019 Emilia (25 Nennungen). 2018 lag er noch auf dem fünften Platz. Hinter Emma auf dem dritten Platz teilen sich Anna und Sophia den vierten Rang mit je 19 Nennungen. Mia landet mit 17 Nennungen auf dem fünften Rang, knapp dahinter liegt Lea (16 Nennungen). Den siebten Platz teilen sich Lena, Lina und Sophie (je 14 Nennungen). Ebenfalls aufgeteilt ist der achte Platz: Charlotte, Mila und Mira teilen sich diesen (je 13 Nennungen). Auf Platz neun landen sogar sechs Mädchennamen mit je zwölf Nennungen: Frieda, Greta, Ida, Johanna, Klara und Marie. Der zehnte Platz geht an Amelie, Emily, Pauline und Sofia (je elf Nennungen).

Bei den Jungs folgt nach Paul auf dem ersten Platz, Leon mit 22 Nennungen auf Rang zwei. Der dritte Platz geht an Milan (20 Nennungen). 19 Elternpaare nannten ihren Sohn Luca – somit war dieser Name 2019 am viertbeliebtesten in Trier. Den fünften Platz teilen sich Alexander, Liam und Theo (je 18 Nennungen). Der Name Elias wurde 17-mal vergeben, er landet damit auf Platz sechs. Den siebten Platz teilen sich Ben, Felix und Louis (je 16 Nennungen), gefolgt von Henri, Jakob, Julian, Leo, Max und Maximilian auf dem achten Rang (je 15 Nennungen). Platz neun geht mit je 14 Nennungen an Jonas, Lukas und Noah. Auf dem zehnten Platz landen Emil und Oskar (je 13 Nennungen).