trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

04.06.2019 | Veranstaltungen

Trier im Open-Air-Fieber

Jochem Hochstenbach, Norbert Käthler, Alexandra Meusel, Thomas Schmitt und Oliver Thomé präsentieren auf dem Hauptmarkt die Veranstaltungsplakate.
Generalmusikdirektor Jochem Hochstenbach, TTM-Chef Norbert Käthler, Altstadtfestkoordinatorin Alexandra Meusel, Kulturdezernent Thomas Schmitt und Oliver Thomé (Geschäftsführer Popp Concerts, v. l.) präsentieren auf dem Hauptmarkt die Veranstaltungsplakate. Foto: TTM
Mehr als 90 Programmpunkte auf acht Bühnen und rund 200 Kooperationspartner: Mit diesen eindrucksvollen Zahlen kann das Trierer Altstadtfest vom 28. bis 30. Juni 2019 aufwarten. Dabei wagt die Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM) nach Aussagen von Geschäftsführer Norbert Käthler erneut den Spagat zwischen Tradition und Innovation. Eine Neuerung ist schon vor dem dreitägigen Fest nicht zu übersehen.

Das gesamte Design für die Werbung zu der Großveranstaltung einschließlich der Webseite wurde komplett neu gestaltet. Die fröhliche Stadtansicht der österreichischen Designerin Belinda Krottendorfer hatte sich in einem Gestaltungswettbewerb durchgesetzt und wird schon für den Facebook-Auftritt des Altstadtfestes verwendet. Daneben gibt es aber auch Neuerungen beim Festprogramm, darunter das Bühnenkonzept an der Porta am Freitag und Samstag mit Comedy im Mittelpunkt. Dabei tritt unter anderem Komiker Sebastian Lehmann auf.

Außerdem gibt es mit der Silent Disco erstmals einen besonderen DJ- Wettstreit mit Kopfhörern am Samstag sowie eine Chill Out-Zone am frühen Sonntagnachmittag. Neuerungen aus den vergangenen Jahren, die sich bewährt haben, gehören erneut zum Programm. Beispiele sind der Schwerpunkt für Familien auf dem Kornmarkt und die kulinarische „Kiez-Street" in der Fleischstraße.

Beitrag der Partnerstädte

Das bewährte Grundkonzept mit der Fußgängerzone als autofreier Festmeile bleibt erhalten. Auf den Bühnen stehen wieder mehrere gute alte Bekannte, darunter Guildo Horn & „Die Orthopädischen Strümpfe" (Sonntag, 21 Uhr, Porta Nigra-Bühne), die „Leiendecker Bloas" (Sonntag, 20 Uhr, Hauptmarkt) und Frank Rohles & Friends mit „Pop meets Classic". Die Partnerstädte beteiligen sich erneut, mit „Paris-Berlin" (Freitag, 19.30 Uhr, Hauptmarkt) und „As Malick & The Tribe" (Samstag, 18.30 Uhr, Porta Nigra) aus Metz und „Elis Lovric" aus Pula (Sonntag, 17 Uhr, Kornmarkt).

Schon vor dem Altstadtfest verwandelt sich die Innenstadt wieder in eine große Konzertmeile: Vom 19. bis 23. Juni findet erneut das Festival Porta hoch drei plus Picknickkonzert statt (Details links). Dabei gibt es nach Aussage von Oliver Thomé, Chef des Mitveranstalters Popp Concerts, eine Besonderheit: „Den fünften Geburtstag des Festivals feiern wir groß. Erstmals bespielen wir zusammen mit dem Picknickkonzert gleich fünf Abende mit Künstlern aus fünf unterschiedlichen Ländern aus drei Kontinenten." Die Trierer können nach Aussage von Kulturdezernent Thomas Schmitt „stolz und froh sein, so ein abwechslungsreiches Festprogramm im Sommer zu besitzen. Der Juni ist Ausdruck eines reichen Veranstaltungskalenders, der sich just in diesem Monat in gleich zwei Großveranstaltungen manifestiert." Weitere Programminformationen im Internet: www.trier-info.de/altstadtfest.

Feste und mobile Poller

Beim Altstadtfest wird erneut die Sicherheit groß geschrieben, weil der Stadt nach Aussage von Schmitt auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Besucher wichtig ist. Erneut werden rund um die Partymeile feste und mobile Poller aufgestellt. Schmitt erläuterte bei der Pressekonferenz Einzelheiten: „Die Polizei lässt zu den Kernzeiten des Festbetriebs keinen Autoverkehr zu. Aus Sicherheitsgründen sind die Zu- und Abfahrten der Innenstadt Freitag und Samstag von 16 bis 2.30 sowie am Sonntag von 17 bis 23 Uhr gesperrt. Das gilt auch für Anwohner und Betreiber der Altstadtfeststände. Die Zufahrt ist dann nur in Notfällen möglich." Schmitt bittet Anwohner und Standbetreiber um Verständnis. Die Stadtverwaltung informiert auch mit Flugblättern über die Details. Zudem werden alle Parkplatzbesitzer, die dem städtischen Ordnungsamt bekannt sind, direkt angeschrieben.

Erweitertes Konzertprogramm

Dank des Feiertags Fronleichnam bietet das Festival Porta hoch drei 2019 erstmals vier Konzerte:

  • Mittwoch, 19. Juni: „Midnight Oil" plus Special Guest Wolf Maahn.
  • Donnerstag, 20. Juni: „Life is good-Tour" mit „Flogging Molly".
  • Freitag, 21. Juni: Tom Odell.
  • Samstag, 22. Juni: Samy Deluxe & Das DLX-Ensemble: „SaMTV Unplugged Live 2019".

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Karten gibt es über die Portale www.ticket-regional.de und www.kartenvorverkauf-trier.de sowie am Counter der Tourist-Information an der Porta Nigra.

Musical-Klassiker

Bereits zum vierten Mal beteiligt sich das Philharmonische Orchester am Programm von Porta hoch drei und präsentiert am 23. Juni, 20 Uhr, auf der Bühne vor dem Trierer Wahrzeichen wieder ein attraktives Gratis-Programm, das GMD Jochem Hochstenbach als „großes Feuerwerk aus verschiedenen Musikstilen" bezeichnet. Unter dem Motto „Gefährliche Liebschaften" präsentieren die Musiker bei dem Picknick- Konzert einen bunten Mix aus Oper, Operette und Musical mit den Solisten Eva-Maria Amann, Stephanie Theiß, Derek Rue, Carl Rumstadt und Bonko Karadjew. Zu erleben sind unter anderem Auszüge aus der „West Side Story", „Carmen" sowie der „Csárdásfürstin". Hochstenbach betonte bei der Programmvorstellung: „Wir spielen 19 Titel, darunter auch einige Überraschungen. Damit hoffen wir, die Menschen auf den Geschmack zu bringen, uns auch im Theater zu besuchen." Durch das Programm führt die Sängerin und Schauspielerin Stephanie Theiß.

 

 

 

 

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.