Sprungmarken
28.10.2019 | 100 Jahre Orchester

Standing Ovations zum Abschluss der Festwoche

Mit einem Festkonzert in der ehemaligen Abteikirche St. Maximin endete die Festwoche anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier.
Mit einem Festkonzert in der ehemaligen Abteikirche St. Maximin endete die Festwoche anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier.

Mit einem Festkonzert feierte das Philharmonische Orchester der Stadt Trier das 100. Jubiläum seiner Gründung. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Jochem Hochstenbach hörten rund 780 Besucherinnen und Besucher Anton Bruckners 7. Sinfonie in E-Dur in der ehemaligen Abteikirche St. Maximin - am Ende gab es vom Publikum Standing Ovations für die Musikerinnen und Musiker.

Vor Beginn des Konzerts gratulierten der rheinland-pfälzische Kulturminister Konrad Wolf und Oberbürgermeister Wolfram Leibe dem Orchester. Sie hoben dessen kulturellen Verdienste für das Kulturleben einer ganzen Region hervor. Das Jubiläumskonzert bildete den Höhepunkt einer Festwoche mit insgesamt vier Konzerten, zu denen rund 2200 Besucherinnen und Besucher kamen.