Sprungmarken
10.01.2020 | Wahl

Milanova neue Vorsitzende des Trierer Migrationsbeirats

Nach der konstituierenden Sitzung des neugewählten Migrationsbeirats treffen sich die Mitglieder zu einem Gruppenfoto mit OB Wolfram Leibe (2. v. l.) im Rathaus.
Nach der konstituierenden Sitzung des neugewählten Migrationsbeirats treffen sich die Mitglieder zu einem Gruppenfoto mit OB Wolfram Leibe (2. v. l.) im Rathaus.

(pe) Mit zehn zu neun Stimmen wurde Mihaela Milanova (Liste der Linken und von Bündnis 90/Grüne) zur Vorsitzenden des Trierer Beirats für Migration und Integration für die neue fünfjährige Wahlperiode gewählt. Sie setzte sich gegen Amtsinhaberin Dr. Maria Duran-Kremer (Demokratische Internationale Liste) durch. Erster Gratulant war Oberbürgermeister Wolfram Leibe, der ihr eine enge Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung anbot. Er würdigte außerdem die großen Verdienste von Duran-Kremer, die vor mehr als 25 Jahren maßgeblich an der Gründung des Beirats beteiligt und seitdem dessen Vorsitzende war.

Der Beirat für Migration und Integration ist die politische Vertretung von Menschen mit Migrationshintergrund, die in Trier leben. Seine Vertreter nehmen an Sitzungen des Stadtrats und seiner Ausschüsse teil und können Stellungnahmen zu aktuellen Vorgaben abgeben. Zudem unterstützt der Beirat Migrantinnen und Migranten durch persönliche Beratung und diverse Projekte, darunter zahlreiche Sprach- und Integrationskurse und präsentiert jährlich beim Internationalen Fest die große Vielfalt der in Trier vertretenen ausländischen Kulturen.

Eine besondere Herausforderung waren die stark gestiegenen Flüchtlingszahlen ab September 2015. Leibe erinnert in seiner Rede in der konstituierenden Sitzung des neugewählten Beirats noch einmal daran, dass Trier es damals geschafft habe, „bis zu 8000 Geflüchtete in einem Monat aufzunehmen. Das haben wir unserer liberalen und toleranten Stadtgesellschaft zu verdanken. Die neue Vielfalt tut uns gut“, betonte der OB und hob die wichtige Rolle des Migrationsbeirats bei der Bewältigung dieser Herausforderung hervor. Zusammen mit der bisherigen Vorsitzenden Maria Duran-Kremer dankte er den ausscheidenden Mitgliedern und würdigte ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz.

Die neue Vorsitzende des Trierer Migrationsbeirats ist gebürtige Bulgarin. Mihaela Milanova lebt seit 19 Jahren in Deutschland und war bis vor kurzem Vorsitzende des Migrationsbeirats im Landkreis Trier-Saarburg. Auch in ihrem Beruf spielen Integrationsfragen eine zentrale Rolle: Milanova arbeitete als Deutschlehrerin und ist seit einiger Zeit bei der IHK in einem Beratungsprojekt tätig, das sich unter anderem um die Anwerbung und Integration ausländischer Fachkräfte kümmert.

Nach ihrer Wahl bedankte sich Milanova für das Vertrauen und zeigte sich erfreut, dass der neue Beirat mit Vertretern zahlreicher Nationalitäten sehr bunt besetzt sei. Ihrer Vorgängerin, die dem Beirat weiterhin angehört und zur zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde, bot sie eine konstruktive Zusammenarbeit an. Duran-Kremer wies in ihrem Rückblick darauf hin, dass sich das Gremium in den letzten 25 Jahren „zu einem der besten Migrationsbeiräte in Rheinland-Pfalz“ entwickelt habe und ergänzte: „Das ist nicht zuletzt unserer Geschlossenheit jenseits parteipolitischer Gruppierungen zu verdanken.“

Zur ersten Stellvertreterin der neuen Beiratsvorsitzenden wurde die Syrerin Rozana Zibar (Union der demokratischen Mitte) gewählt. Sie ist gebürtige Syrerin, wohnt mit ihrer Familie seit Herbst 2015 in Trier und arbeitet im Deutsch-Französischen Kindergarten.

Die Neuwahl des Trierer Migrationsbeirats für die nächste fünfjährige Amtsperiode hatte am 27. Oktober stattgefunden. Damals entfielen auf die Liste der Union der demokratischen Mitte (UdM) 47,7 Prozent der Stimmen (sechs Sitze). Die Demokratische Internationale Liste (DIL) kam auf 36,7 Prozent und fünf Sitze. Die Liste von Linken und Grünen gewann zwei Sitze bei einem Stimmenanteil von 15,5 Prozent. Die Beteiligung lag bei 5,9 Prozent. Wahlberechtigt waren 21.678 Personen. Die Zahl der gewählten Beiratsmitglieder beträgt 13. Bis zu sechs Mitglieder, zum Beispiel Vertreter des Stadtrats, können zusätzlich berufen werden. Weitere Informationen im Internet: www.beirat-fuer-migration.de.

Hinweis an die Redaktionen: Unter Downloads finden Sie die zur Veröffentlichung freigegebenen Fotos in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis „Presseamt Stadt Trier“ an.

 
Bildergalerie
  • Dr. Maria Duran-Kremer (rechts) gratuliert ihrer frisch gewählten Nachfolgerin Mihaela Milanova. Die Wahl für die Spitze des neuen Migrationsbeirats fand unter Leitung von OB Wolfram Leibe statt.

Downloads