Sprungmarken

Europawahl 2019

Am Sonntag, 26. Mai 2019, fand die Europawahl in der Zeit von 8 bis 18 Uhr statt.

Rechtsgrundlagen der Wahlen zum Europäischen Parlament sind das Europawahlgesetz (EuWG) und die Europawahlordnung (EuWO).

Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nach den Grundsätzen der Verhältniswahl mit Listenwahlvorschlägen. Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme, die er einem Listenwahlvorschlag geben kann.

In der Stadt Trier wurde in 72 allgemeinen Wahlbezirken gewählt.

Listenstimmen Vergleich 2019 - 2014 und Bundestagswahl 2017 sowie Grafiken der Listenstimmen und Gewinne und Verluste

Weitere Ergebniszusammenstellungen finden Sie auf den Seiten des Landeswahlleiters für Rheinland-Pfalz (https://www.wahlen.rlp.de/).

 
Zuständiges Amt