Sprungmarken

Besuche und Besucher


03.06.2019 | Urban Future Global Conference

OB setzt sich bei internationaler Tagung für nachhaltige Stadtentwicklung ein

OB Wolfram Leibe tauscht sich mit Daniel Bachmann von Daimler Buses-Mobility Solutions aus.
Wie können die Städte vor Ort lokal mehr Verantwortung für die globale Welt wahrnehmen? Dieser Frage widmeten sich gut 2600 Teilnehmer der „Urban Future Global Conference“ in Oslo. Trier wurde durch OB Wolfram Leibe vertreten: "Unsere Erde ist eine Limited Edition. Deshalb ist es so wichtig, dass die Städte voneinander lernen im Umgang mit den begrenzten Ressourcen."



07.05.2019

Trierer Äpfel für England

Gloucesters Bürgermeisterin Joanne Brown begrüßt ihren Trierer Kollegen Wolfram Leibe und dessen Ehefrau Professor Andrea Sand. im Rathaus. Mit dabei sind außerdem Sheriff Howard Hyman, Paul James, Leader of the Council, David Brown, Ehemann der Bürgermeisterin, und Liz Goldie von der Partnerschaftsgesellschaft Gloslinks.
Bei seinem ersten Besuch in der englischen Partnerstadt Gloucester wurde OB Wolfram Leibe von seiner Amtskollegin Joanne Brown begrüßt. Die Freundschaft zwischen Trier und der 120.000 Einwohner zählenden Universitätsstadt am Severn besteht schon seit 60 Jahren. Auf Anregung von Brown soll im Gloucester Park schon bald ein Trierer Apfelbaum gepflanzt werden.

13.12.2018 | Bronzebüste enthüllt

Freiheitskämpfer Gandhi vor dem AVG

Botschafterin Mukta D. Tomar und Oberbürgermeister Wolfram Leibe enthüllen die Gandhi-Büste.
In der Liste runder Geburtstage historischer Berühmtheiten für 2019 steht mit dem vor 150 Jahren geborenen Mahatma Gandhi eine Persönlichkeit, die viel mehr war als ein Freiheitskämpfer und auch heute der jungen Generation noch viel zu sagen hat. Dass die Schüler am AVG künftig jeden Morgen an seiner Porträtbüste vorbeikommen, hat aber noch einen weiteren guten Grund.

22.10.2018 | Städtenetz

Trier übernimmt Präsidentschaft

Trier übernimmt bis Herbst 2020 die Präsidentschaft im Städtenetzwerk Quattropole. In dieser Zeit sollen vor allem Akzente gesetzt werden im wirtschaftlichen Standortmarketing. Ersts Beispiel ist der grenzüberschreitende Reiseführer der Quattropole-Region in Deutsch und Französisch. Außerdem gibt es einen neuen Imagefilm.

10.10.2018 | Besuch

Herzlicher Empfang für König Willem-Alexander und Königin Máxima

König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande (Mitte) am Donnerstag bei ihrer Besichtigungstour durch Trier, auf der sie von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihrem Gatten Klaus Jensen (rechts) sowie OB Wolfram Leibe mit Ehefrau Andrea Sand (links) begleitet wurden.
Willkommen, König Willem-Alexander und Königin Máxima: Mehrere Hundert Zuschauer und Fans kamen am Donnerstag zur Porta Nigra, um den Majestäten aus den Niederlanden zuzujubeln. Das Königspaar hielt sich im Rahmen eines dreitägigen Arbeitsbesuchs in Rheinland-Pfalz und im Saarland in Trier auf.

08.10.2018 | Nach Bürgerdialog

OB Leibe begrüßt Bundeskanzlerin Merkel in Trier

OB Wolfram Leibe überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel eine römische Münze als Gastgeschenk.
Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde nach ihrem Bürgerdialog zum Thema Europa in Trier von Oberbürgermeister Wolfram Leibe begrüßt und trug sich auf Einladung des Stadtoberhaupts in das Goldene Buch ein.

12.06.2018

Trier für Zugezogene

OB Wolfram Leibe versammelt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Neubürgerführung um Triers neue Sehenswürdigkeit: die Karl-Marx-Statue auf dem Simeonstiftplatz.
Wenn an einem Sonntagnachmittag ein Stück Kopfsteinpflaster zur Sehenswürdigkeit wird, ist OB Wolfram Leibe als Stadtführer unterwegs. Die 25 Triererinnen und Trierer, die aus Hamburg, Offenbach oder Belgien in die Stadt gezogen sind, lassen sich bei der Neubürgerführung ihr neues Zuhause von einem echten Insider zeigen.

05.06.2018

Löwentanz mit Ausblick

Beim Löwentanz mimen zwei Darsteller zwischen den Portal-Elementen im Zentrum des neuen Xiamen-Gartens auf dem Petrisberg die farbenfrohe Tierfigur. Foto: Martin Seng
Nach der Einweihung des Xiamen-Gartens auf dem Petrisberg Anfang Mai folgten nun am Samstag trotz wechselhaften Wetters viele Interessenten der Einladung zum Bürgerfest. Die Veranstaltung schuf den Rahmen für einen kulturellen Austausch zwischen Trier und der Partnerstadt.