Sprungmarken
16.06.2019 | Wahlen

Stichwahl der Ortsvorsteher: Vier grüne Sieger und einer von der CDU

Vier Helfer im Briefwahlbezirk 6002 entleeren um 18 Uhr im Trier-Zimmer eine Urne mit den Stimmzettelumschlägen.
Vier Helfer im Briefwahlbezirk 6002 entleeren um 18 Uhr im Trier-Zimmer eine Urne mit den Stimmzettelumschlägen. Am Wahltag waren insgesamt rund 300 Helfer im Einsatz.

(pe) Nach dem Erfolg bei der Kommunalwahl am 26. Mai schafften die Trierer Grünen bei der Ortsvorsteherstichwahl am Sonntag weitere Siege: Ihre Bewerber gewannen in allen vier Stadtteilen, in denen sie noch im Rennen waren. Nur in Tarforst konnte sich die CDU durchsetzen.

Das erste vorläufige Endergebnis lag gegen 18.45 Uhr aus Tarforst vor: Dort siegte Amtsinhaber Werner Gorges (CDU) mit 57,3 Prozent (980 Stimmen). Auf Annes Weines von der SPD entfielen bei einer Beteiligung von 34,4 Prozent 731 Stimmen.

Den klarsten Sieg gab es in Trier-Mitte/Gartenfeld, wo Dr. Michael Düro (Bündnis 90/Die Grünen) 66,5 Prozent (1663 Stimmen) erreichte, sein CDU-Kontrahent Norbert Freischmidt erhielt 837 Stimmen. Die Wahlbeteiligung betrug 24,7 Prozent.

Deutlich knapper fiel das Ergebnis in Kürenz aus: Ole Seidel (Bündnis 90/Die Grünen) setzte sich mit 54,4 Prozent (1045 Stimmen) gegen den CDU-Amtsinhaber Bernd Michels (875 Stimmen) durch. In diesem Stadtteil gaben 26 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

Auch in Trier-Nord siegte der Herausforderer gegen den Amtsinhaber von der CDU: Dirk Löwe konnte 60,4 Prozent (1345 Stimmen) auf sich vereinigen, auf Christian Bösen entfielen bei einer Wahlbeteiligung von 21,2 Prozent 880 Stimmen.

Sehr eng war das Rennen in Trier-Süd: Nach dem gegen 19.35 Uhr ausgezählten letzten vorläufigen Ergebnis siegte Nicole Helbig (Grüne) mit 51 Prozent (816 Stimmen) gegen Amtsinhaberin Jutta Föhr (SPD/784 Stimmen). Die Wahlbeteiligung in diesem Stadtteil betrug 22,4 Prozent.

Bei der Stichwahl waren rund 38.000 Personen wahlberechtigt. Der Anteil der Briefwähler war mit 9584 gestellten Anträgen erneut sehr hoch. Über die endgültige Bestätigung der Ergebnisse entscheidet der Wahlausschuss am Dienstag, 18. Juni, 17 Uhr, Rathaussaal am Augustinerhof.

Hinweis an die Redaktionen: Unter Downloads finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Foto in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis Presseamt Trier an.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier: https://trier.de/rathaus-buerger-in/wahlen/kommunal-und-europawahl-2019/ergebnisse/

Downloads