Sprungmarken

Kultur & Freizeit

Landesausstellung

2022 in Trier: Der Untergang des Römischen Reichs

Kulturminister Konrad Wolf, OB Wolfram Leibe und Generalvikar Ulrich von Plettenberg (vorne v. l.) unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung für die Landesausstellung. Jetzt können die Verantwortlichen der beteiligten Museen (hintere Reihe) ihre Zusammenarbeit für das Projekt intensivieren.
Auf Nero und Konstantin folgt der Untergang des römischen Reichs: Zum dritten Mal innerhalb von 15 Jahren findet 2022 in Trier eine Landesausstellung zur römischen Antike statt. Dabei setzen die Museen des Landes, der Stadt und des Bistums ihre Kooperation fort, die sich zuletzt auch bei der Karl-Marx-Ausstellung bewährt hatte.

22. November bis 22. Dezember 2019

Trierer Weihnachtsmarkt

Stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt von Trier. © AG Trierer Weihnachtsmarkt
Der Trierer Weihnachtsmarkt findet 2019 bereits zum 40. Mal vor der einzigartigen Kulisse des Trierer Doms und auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt statt. In 90 Holzhäuschen werden unter anderem Weihnachtsschmuck, Holzspielzeug, Kerzen und Keramik sowie deftige und süße Getränke und Speisen angeboten.

Quattropole

Metzer Installationskünstler gewinnt Schuman-Kunstpreis

Für seine Installationen hat Thibaud Schneider aus Metz den diesjährigen Robert-Schuman-Kunstpreis erhalten. Foto: Olivier Minaire
Seit 1991 bietet der Robert Schuman-Kunstpreis dem zeitgenössischen Kunstschaffen in der Großregion ein Schaufenster. Am Donnerstag wurden die Sieger der diesjährigen Ausgabe gekürt. Mit dem Metzer Installationskünstler Thibaud Schneider durften sich zwei weitere Teilnehmerinnen freuen.

Eisarena auf dem Kornmarkt

Die Schlittschuhsaison beginnt wieder

Bei der Eröffnung der Eisbahn begeisterten die Jugendlichen der Trierer Löwen mit einem Eishockey-Match. Foto: M.Seng
Auf dem Kornmarkt lädt wieder die Eisbahn zum Schlittschuhlaufen ein. Bis Sonntag, 2. Februar 2020, können sich hier Groß und Klein vergnügen. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und geplanten Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite des Winterlands.

Ausstellung

Das Museum steht Kopf: Kulturgeschichte des Karnevals

Das Stadtmuseum Simeonstift behandelt in der am Sonntag eröffneten neuen Sonderausstellung die Kulturgeschichte des Karnevals von seinen Anfängen bis heute. Dabei steht der rheinische Karneval, insbesondere die Geschichte des Trierer Karnevals, im Zentrum. Rund 200 Ausstellungsstücke beleuchten das Phänomen aus verschiedenen Perspektiven.

100 Jahre Orchester

Standing Ovations zum Abschluss der Festwoche

Mit einem Festkonzert in der ehemaligen Abteikirche St. Maximin endete die Festwoche anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier.
Rund 780 Besucherinnen und Besucher hörten in der ehemaligen Abteikirche St. Maximin am Sonntagabend Anton Bruckners 7. Sinfonie in E-Dur. Das Philharmonische Orchester der Stadt Trier feierte mit diesem und weiteren Konzerten sein 100-jähriges Bestehen.

Kulturförderung 2020

Das Amt für Kultur nimmt ab sofort Förderanträge für Projekte im Jahr 2020 entgegen. Gefördert werden: Kulturprojekte unter dem Motto „Kulturelle Teilhabe – Grenzen öffnen“, Kulturprojekte der freien Szene und grenzüberschreitende Kulturprojekte.

StadtGrün-Mitmachangebote

Baumpaten und schöne Vorgärten

Das StadtGrün Trier im Rathaus organisiert Baumpatenschaften, einen Gartenwettbewerb und weitere Mitmachangebote für die Erhaltung naturnaher Flächen im urbanen Umfeld.

Theaterspielplan 2019/20

Viele Premieren und ein Jubiläum

Roberto Scafatis Tanztheaterstück „Die Reise in die Hoffnung“, in dem unter anderem Giorgio Strano tanzt, wird in der nächsten Spielzeit erneut zu sehen sein. Foto: Bettina Stöß
Ausverkaufte Vorstellungen zeigen, dass der Neustart am Theater Trier geglückt ist. Diesen Erfolg mit dem neuen Spielplan fortzuführen, ist das Ziel von Intendant Manfred Langner und seinem motivierten Team. Neben zahlreichen Premieren steht auch ein besonderes Jubiläum auf dem Programm.

Junge Stadt

Gut gestimmt: Der Kinder- und Jugendchor des Theaters Trier. Foto: Arteo
In Trier gibt es jede Menge Kultur - und auch eine lebendige Szene für junge Leute: in den Jugendzentren, im Theater, in der Tufa oder in den Museen. Die städtischen Einrichtungen und ihre Partner bieten ganzjährig vielfältige Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an, die jetzt auf einer Webseite gebündelt präsentiert werden. Für die schulen gibt es 2019 erstmals einen Kulturwandertag.

Trier für Treverer

Felsen, Täler, Schlösschen

Isaac Boateng entführt die Besucher in die Welt der Gladiatoren. Foto: TTM
Von der Einführung in traditionelle Schmiedetechniken über eine Felsentour und einen Gladiator-Workshop bis hin zu Tipps für das perfekte Foto: Das diesjährige Programm der Reihe „Trier für Treverer“ ist äußerst vielfältig. Neben Klassikern und Touren, die bereits im letzten Jahr im Programm waren, sind in diesem Jahr über die Hälfte der angebotenen Rundgänge komplett neu.

Ada-Evangeliar

Auf dem Weg zum Weltdokumentenerbe

Auf einer Seite der Ada-Handschrift ist der Evangelist Markus mit der Heiligen Schrift zu sehen. Abbildung: Stadtbibliothek
Schon seit einiger Zeit bemüht sich die Trierer Stadtbibliothek um den begehrten Titel Unesco-Weltdokumentenerbe für das Ada-Evangeliar aus der Hofschule Kaiser Karls des Großen. Eine hochkarätige Tagung Mitte Oktober soll der Bewerbung einen weiteren Schub verschaffen.

Digitaler Sportatlas

Wegweiser für Fitness und Freizeit

Die Tennisanlage des TC Trier mit ihren 21 Außenplätzen zählt zu den 231 Sport- und Spielplätzen, die im digitalen Sportatlas abrufbar sind. Elf weitere Trierer Vereine haben Tennis in ihrem Angebot.
Von A wie Angeln über T wie Tennis bis Z wie Zumba: Insgesamt 124 Sportarten haben die Trierer Sportvereine im Angebot. Der digitale Sportstättenatlas, der jetzt online gegangen ist, verortet die dazugehörigen Hallen und Sportplätze auf dem Stadtplan und bietet somit eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Freizeitplanung.